Jede Schädigung des Tuchs ist eine mögliche Schwachstelle, an der bei einer temporären Überbelastung bei z.B. einem harten Drop auf die Wasseroberfläche das Tuch einreissen kann. Ist das Material heil, so nimmt das gesamte Gerüst des Kites die kurzzeitige Belastung auf. Befindet sich jedoch ein kleiner Riss, Cut oder ein Loch im Tuch, wird das der Ursprung des Risses sein.


Also: jedes kleine Loch, jeder Cut im Spinnakertuch muss von beiden Seiten des Tuchs mit einem abgerundeten Spinnakertape-Patch geklebt werden, um die Reissfestigkeit an der Stelle wieder zu erhöhen. Vor dem Aufkleben des Patches die Stelle rundherum mit einem Alkoholpad reinigen und vom Salz befreien, dann erst die Patche von beiden Seiten auf die betroffene Stelle kleben. Das Patch sollte die Breite der Rolle haben und mit runden Ecken aufgeklebt werden. Das verhindert ein Ablösen von "Eselsohren".


Wir empfehlen selbstklebendes Spinnaker-Reparaturtape von PSP. Dieses ist auch in verschiedenen Farben erhältlich. Einfach im Internet schauen. 


Das Stück selbstklebende Tuch im Repairkit ist Insignia-Segeltuch, das man als Notlösung (wenn man auf einer Insel gestrandet ist) nehmen kann. Für langfristige Lösungen ist das Reparaturtape von PSP aus dem richtigen Spinnakermaterial besser geeignet.