Der Pro Loop eignet sich besser, wenn man als Fahrer ein Level erreicht hat, in dem ausgehakte Fahrmanöver zur Session gehören (sog. "unhooked fahren"). Der große Loop lässt sich leichter wieder einhaken. Dieser längere Pro Loop ist wie der längere Chickenstick optional einzeln erhältlich.




Hinweis zur Montage des Loops: die Madenschraube zum Befestigen des Loops darf nur so weit hineingeschraubt werden, dass die Oberfläche der Schraube mit der weissen Oberfläche des Quickreleases abschliesst. Dreht man sie zu fest hinein, könnte sie innen gegen die Achse drücken.